Wir möchten uns vorstellen

Unser Verband

Der Deutsche Kartoffelhandelsverband e. V. (DKHV) vertritt als unabhängiger Wirtschaftsverband die Interessen von 200 Unternehmen des Kartoffelhandels, der Züchter sowie der Abpack- und Schälunternehmen.

Auf nationaler und internationaler Ebene engagieren wir uns in politischen und gesellschaftlichen Fragestellungen rund um die Kartoffel, unser wertvolles Lebensmittel. Die DKHV Mitglieder sind Betriebe unterschiedlicher Strukturformen, die mit Speise-, Speisefrüh- und Industriekartoffeln, Pflanzgut sowie Bio-Kartoffeln handeln, diese abpacken oder zu weiteren Produkten verarbeiten.

Fachverband

Fachverband

Interessenvertreter

Interessenvertreter

Förderer

Förderer

Der Deutsche Kartoffelhandelsverband e. V. (DKHV)

  • vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber politischen Entscheidungsträgern, Organisationen, Wirtschaftskreisen und der Öffentlichkeit auf nationaler und europäischer Ebene;

    vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber politischen Entscheidungsträgern, Organisationen, Wirtschaftskreisen und der Öffentlichkeit auf nationaler und europäischer Ebene;

  • fördert den Dialog der Mitglieder über wirtschaftliche, wissenschaftliche und technische Neuerungen, Erfahrungen und Kenntnisse;

    fördert den Dialog der Mitglieder über wirtschaftliche, wissenschaftliche und technische Neuerungen, Erfahrungen und Kenntnisse;

  • informiert regelmäßig über alle den Kartoffelsektor betreffende wirtschaftliche, rechtliche, wissenschaftliche, technische sowie umwelt- und gesundheitspolitische Fragen;

    informiert regelmäßig über alle den Kartoffelsektor betreffende wirtschaftliche, rechtliche, wissenschaftliche, technische sowie umwelt- und gesundheitspolitische Fragen;

  • erarbeitet Stellungnahmen und Empfehlungen zu spezifischen Themen

    erarbeitet Stellungnahmen und Empfehlungen zu spezifischen Themen

  • unterstützt die Erarbeitung gemeinsamer Qualitätsstandards; vor allem die Weiterentwicklung der Deutschen Kartoffelgeschäftsbedingungen/Berliner Vereinbarungen 1956 und der internationalen/europäischen Regeln RUCIP;

    unterstützt die Erarbeitung gemeinsamer Qualitätsstandards; vor allem die Weiterentwicklung der Deutschen Kartoffelgeschäftsbedingungen/Berliner Vereinbarungen 1956 und der internationalen/europäischen Regeln RUCIP;

  • organisiert Veranstaltungen, Tagungen und Seminare sowie die Aus- und Weiterbildung von Nachwuchskräften;

    organisiert Veranstaltungen, Tagungen und Seminare sowie die Aus- und Weiterbildung von Nachwuchskräften;

  • fördert das positive Image der Kartoffel durch umfassende Öffentlichkeitsarbeit und Projekte.

    fördert das positive Image der Kartoffel durch umfassende Öffentlichkeitsarbeit und Projekte.